Elterninfo Mai/Juni 2020

Liebe Eltern,

uns ist bewusst, dass Sie wissen möchten, wie es nach den Ferien weiter geht. Nachdem das Kultusministerium uns vor einigen Tagen endlich genauere Ausführungsbestimmungen zugesendet hat, konnten wir uns endlich an die Planung der Zeit nach den Pfingstferien machen. Es war vorgesehen, dass Sie die Stundenpläne für Ihre Kinder am heutigen Donnerstag bekommen. Leider waren wir gezwungen, die Pläne, die fertig waren, am Donnerstag nochmal komplett zu überarbeiten, weil sich heute Änderungen ergeben haben, die für niemanden absehbar waren. Deshalb bitten wir Sie um Geduld. Wir werden Ihnen die Pläne über die Klassenlehrkräfte zukommen lassen, sobald sie überarbeitet sind.

 

Klar ist aber, dass die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-8 nach den Pfingstferien zeitweise in der Schule Unterricht bekommen, schwerpunktmäßig in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch. Auch die 9. Klässler, die bei uns nächstes Jahr die 10. Klasse besuchen, werden weiterhin regelmäßig Präsenzphasen haben.

Die Präsenzzeiten werden sich mit Zeiten des Lernens von zu Hause aus abwechseln. Das bedeutet, dass Ihre Kinder auch weiterhin Material von uns bekommen werden, das sie zu Hause bearbeiten müssen. Unser Ziel ist es momentan, dass jede Klassenstufe zweimal pro Woche für einen Vormittag in die Schule kommt. Bei den älteren Schülern kann es auch sein, dass Gruppen nur für einige Stunden einbestellt werden. Da uns aber bewusst ist, dass wir sehr viele Busschüler haben, versuchen wir grundsätzlich, die Schüler jeweils den ganzen Vormittag kommen zu lassen.

Durch die Abstandsregeln können wir die Klassen nicht im Klassenverband unterrichten. Je nach Klassengröße haben wir jede Klasse in zwei bis drei Gruppen aufgeteilt. Die Zuteilung zu den einzelnen Gruppen wird Ihnen von den Klassenlehrkräften mitgeteilt. Der Tausch von Gruppen ist aus organisatorischen Gründen nicht möglich.

Die Notbetreuung bleibt weiterhin bestehen, d.h. die Kinder, die zur Notbetreuung angemeldet sind, können an den Tagen vormittags kommen, an denen sie keinen regulären Unterricht haben.

Wir dürfen keinen Pausenverkauf anbieten und auch der Wasserspender „ruht“ zur Zeit, achten Sie also darauf, dass Ihr Kind genügend zu essen und zu trinken mitnimmt.

Bitte beachten Sie, dass die Beschulung in der Schule nicht freiwillig ist, sondern der Schulpflicht unterliegt. Wenn Sie einen triftigen Grund haben, Ihr Kind nicht in die Schule zu schicken (weil es beispielsweise zu einer Risikogruppe gehört), dann müssen Sie dies schriftlich bestätigen. Die Klassenlehrkräfte sind diesbezüglich auf Sie zugekommen.

Bitte beachten Sie, dass am Montag, 22. Juni 2020 aufgrund der Abschlussprüfung Klasse 9 kein Unterricht stattfindet. Nur die Notbetreuung wird an diesem Tag angeboten.

Was muss beim Schulbesuch beachtet werden? Der Wiedereinstieg mit den 9. und 10. Klässlern hat erfreulich gut funktioniert, weil sich alle an die Regeln halten. Wir sind zuversichtlich, dass das auch mit den jüngeren Schülern kein Problem sein wird.

Folgende Regeln bitten wir Sie im Voraus mit den Kindern zu besprechen:

Ankommen Am ersten Tag warten die Kinder auf dem Pausenhof, keiner betritt allein das Schulgebäude. Die Lehrkraft holt die Kinder ab, begleitet sie durchs Schulhaus und erklärt die Regeln vor Ort. Alle achten jederzeit auf einen Abstand von mindestens 1,5 Metern. Die Jacken werden mit ins Klassenzimmer genommen und über die Stuhllehne gehängt. Plätze werden nicht getauscht, Tische nicht verschoben.

Masken Alle Schüler bringen eine Maske mit, die im Bus getragen werden muss und im Schulhaus, solange man in Bewegung ist. Im Klassenzimmer, wenn alle auf ihren Plätzen sitzen und in der Pause auf dem Schulhof (bei genügend Abstand) darf die Maske abgesetzt werden.

Händewaschen Nach dem Toilettengang, vor dem Essen, nach dem Naseputzen werden die Hände mit Seife gründlich gewaschen.

Krankheitszeichen Bei Krankheitszeichen (z.B. Husten, Halsweh, Fieber) schicken Sie Ihr Kind bitte keinesfalls in die Schule, sondern nehmen Kontakt mit einem Arzt auf. Die Schule ist aufgrund der Coronavirus – Meldepflichtverordnung verpflichtet, sowohl den Verdacht einer Erkrankung als auch das Auftreten von COVID-19-Fällen dem Gesundheitsamt zu melden. Diese Maßnahmen dienen dem Schutz aller am Schulleben beteiligten Menschen und deren Familien.

Infos für Buskinder: Schülermonatskarten – Befreiung von den Eigenanteilen (3. Kind)

Falls Sie 3 oder mehr Buskinder haben, können Sie einen Antrag auf Befreiung vom Eigenanteil online unter www.schuelermonatskarten-ravensburg.de stellen. Bitte beachten Sie, dass Sie die Eingabe für das kommende Schuljahr (2020/21) machen. Leider sehen wir diese Anträge nicht und können Sie auch nicht korrigieren. Bei weiteren Fragen, können Sie sich gerne im Schulsekretariat melden. Schülermonatskarten ab September 2020 Die Schülermonatskarten für das neue Schuljahr werden wieder im Juli über die Klassenlehrer/innen an alle Schüler verteilt. Wird eine Schülermonatskarte für einen Monat nicht benötigt, können Sie diese bis zum letzten Schultag des Vormonats im Sekretariat zurückgeben. Bei rechtzeitiger Rückgabe wird für den entsprechenden Monat kein Eigenanteil vom Konto abgebucht. Auszug - Pressemitteilung des Landes Baden Württemberg (Ministerium Verkehr) vom 07.05.2020 „Land ersetzt Elternanteil an nicht genutzten Schülertickets Die Landtagsfraktionen von Bündnis 90/Die Grünen und CDU sowie das Verkehrsund das Finanzministerium haben eine Lösung vereinbart, um die Familien von den Kosten für nicht genutzte Schüler-Abos während der Corona-Pandemie zu entlasten. 2 Weil die Tickets von Mai bis zu den Pfingstferien von den meisten Schülerinnen und Schülern kaum oder nur wenig genutzt werden konnten, sollen die Familien bis zu den Sommerferien von zwei Monatsraten ihrer selbst zu zahlenden Kostenanteile entlastet werden. Vorgesehen ist, dass zwei Monatsraten der Abos nicht abgebucht werden, sofern die Abos nicht gekündigt wurden. In welchem Monat die Abbuchung ausgesetzt wird, kann aus organisatorischen Gründen je nach Verbund variieren.“ Die ganze Pressemitteilung und Erläuterung zum aktuellen Mahnverfahren bei Schülermonatskarten (Listenverfahren) können Sie auf der Homepage der Werkrealschule nachlesen.

Auszug aus der Pressemitteilung von bodo (19.05.2020) „Kein Einzug der Eigenanteile für Mai-Schülermonatskarten Eltern erhalten finanziellen Ausgleich für bis zu zwei Monate Eine erste Maßnahme gilt dem aktuellen Abrechnungsmonat Mai. Im Rahmen der Ausgleichslösung wird der Eigenanteil für diesen Monat nicht eingezogen und demzufolge die für Mitte Mai angesetzte SEPA-Lastschrift nicht durchgeführt. Voraussetzung hierfür ist, dass die Schülermonatskarte Mai nicht zurückgegeben wurde. Ausgleich für April im Juni Für all jene, die die Schülermonatskarte April behalten und den Eigenanteil entrichtet haben, wird es einen finanziellen Ausgleich im Monat Juni geben. Heißt konkret: Die Fahrkarte für den Juni ist kostenlos, weil kein Einzug des Eigenanteils erfolgen wird“. Die komplette Pressemitteilung finden Sie auf unserer Homepage.

Mensa-Chip - Abschlussschüler

Sollte ihr Kind unsere Schule zum Sommer verlassen, bitte denken Sie an die Rückgabe des Mensa-Chips im Sekretariat. Falls Sie noch ein Guthaben haben, teilen Sie uns bitte Ihre Bankverbindung mit, damit die Stadt Bad Wurzach Ihnen das Guthaben zurück überweisen kann.

Blutfreitag, 10.07.2020

Da auch der Blutfreitag in diesem Jahr nicht stattfindet, findet an diesem Tag Unterricht statt, so wie im aktuellsten Stundenplan angegeben. Der bewegliche Ferientag wird auf den 14.5.2021 (Brückentag nach Christi Himmelfahrt) verschoben.

Liebe Eltern, die Lehrkräfte unserer Schule freuen sich unglaublich darauf, die Schülerinnen und Schüler wieder „live“ unterrichten zu dürfen! Wir sind stolz auf unsere Schülerschaft, denn viele haben diese schwierige Situation mit viel Fleiß und Engagement soweit wirklich gut gemeistert. Hierfür möchte ich mich auch ganz herzlich bei Ihnen, liebe Eltern, für Ihre Unterstützung bedanken!

Herzliche Grüße Julia Kiebler

P.S.: Bitte schauen Sie auch während der Ferien regelmäßig auf der Homepage oder bei ILIAS nach, ob es noch aktualisierte Informationen gibt.