Elterninfo Oktober 2020

  • Drucken

Liebe Eltern,   

                                                                                           Elterninfo Oktober 2020 als Download

die letzte Woche hat die gesamte Schulgemeinschaft in ganz besonderem Maße gefordert,
denn das Unterrichten/Lernen im Klassenzimmer mit Masken ist für uns alle sehr
gewöhnungsbedürftig. Aber so unbequem es für uns alle momentan ist, bedenken Sie bitte,
dass wir keine andere Wahl haben und dass unser höchstes Ziel ist, die Gesundheit aller zu
schützen und eine weitere Schulschließung zu vermeiden.

Gesundheitsbestätigung
Die Herbstferien werden uns allen guttun zum Durchatmen. Bitte denken Sie am ersten
Schultag nach den Ferien, 2.11.2020 daran, Ihrem Kind die unterschriebene
Gesundheitsbestätigung mitzugeben. Wir werden Schüler ohne diese Bestätigung nicht
ins Schulhaus lassen. Falls Ihr Kind in den letzten Tagen krank war und Sie die
Bestätigung nicht bekommen haben, können Sie sie auch im download-Bereich unserer
Homepage herunterladen und ausdrucken.

Ferien und bewegliche Ferientage im Schuljahr 2020/21
Im laufenden Schuljahr haben wir folgende Ferien und bewegliche Ferientage:
Weihnachtsferien: 23.12.2020 – 8.1.2021
Fasnetsferien: 19.2.2021-26.2.2021
Osterferien: 1.4.2021 – 9.4.2021
Brückentag nach Christi Himmelfahrt: 14.5.2021
Pfingstferien: 24.5.2021 – 4.6.2021
voraussichtlich Blutfreitag: 9.7.2021

Pausenverkauf


Der Pausenverkauf von Backwaren durch die Bäckerei Schneider in Haidgau ist wieder
angelaufen und funktioniert wirklich gut. Sie müssen nur dran denken, bis morgens, 7:00
über das Mensasystem zu bestellen. Die Backwaren werden dann direkt in die
Klassenzimmer „geliefert“.


Elternsprechtag


Ein Elternsprechtag in der gewohnten Art und Weise ist diesen Herbst leider nicht möglich.
Dennoch ist es uns wichtig, mit den Eltern in engem Kontakt zu bleiben. Deshalb weisen
wir Sie darauf hin, dass Sie jederzeit alle Lehrkräfte über die Dienst-E-Mail Adresse
(Sie finden alle E-Mail Adressen auf unserer Homepage) kontaktieren können. Wenn Sie
keine E-Mail schreiben wollen oder können, können Sie auch im Sekretariat anrufen und
um Rückruf der jeweiligen Lehrkraft bitten. Diese wird mit Ihnen dann einen geeigneten
Gesprächstermin vereinbaren. Gespräche können entweder über unsere Bildungsplattform
moodle und den „Big Blue Button“, übers Telefon oder in absoluten Ausnahmefällen auch
persönlich geführt werden.

Anpassung der Corona-Verordnung Schule durch das Kultusministerium


Am 21.10.2020 erreichte uns eine Anpassung der Corona-Verordnung: Diese besagt, dass
Schüler, wenn sie sich in ihrem eigenen Pausenbereich befinden und 1,5 Meter Abstand
von anderen Schülern halten, die Masken abnehmen dürfen. Das bedeutet, dass die
Schüler, wenn sie auf ihrem Pausenbereich angekommen sind, entscheiden können, ob sie
dicht bei ihren Freunden bleiben und die Masken auflassen oder ob sie richtig durchatmen
wollen und dafür mindestens 1,5 Meter Abstand von anderen Schülern einhalten.
Im Unterricht, im Schulhaus allgemein und auf dem Weg zum eigenen Pausenbereich
herrscht weiterhin Maskenpflicht. Bei der Nahrungsaufnahme (Essen und Trinken) in der
Pause herrscht keine Maskenpflicht.

Religionsunterricht:

Aufgrund der Vorschriften haben wir die Klassen im Religionsunterricht im Klassenverband
gelassen. Das bedeutet, dass evangelische und katholische Schüler und Schülerinnen
gemeinsam unterrichtet werden. Dies geschieht entweder durch eine evangelische Lehrerin
(Frau Jetter) oder durch eine katholische Fachkraft (Frau Kämmerle, Frau Lueger, Herr
Schneider, Frau Staiger).

Eine besondere Zeit - eine besondere Klasse! Erstmals wird in Bad Wurzach die Klasse 7h
alle evangelischen und katholischen Schüler und Schülerinnen gemeinsam unterrichtet. Am
Anfang gab es kurz überraschende Bemerkungen: "Haben wir wirklich zusammen
Unterricht? Sind Sie nicht die evangelische Lehrerin, Frau Jetter?" Aber schnell wurde klar:
das Einstiegsthema "Erwachsen werden" betrifft alle 7. Klässler. Die Konfession war nicht
mehr wichtig. Ein Gewinn ist es, in der vertrauten Klassengemeinschaft lernen zu können.
Wir sind beweglich und sind offen für Neues.
Brigitte Jetter

Geld für Arbeitshefte und Arbeitsmaterialien

Folgende Beträge bitten wir, Ihren Kindern mitzugeben:
• In den Klassen, die dieses Jahr 2 Arbeitshefte bekommen haben (Deutsch und
Englisch): 10,- €
• In den Klassen, die dieses Jahr nur ein neues workbook in Englisch bekommen
haben: 5,- €
Bei Geschwistern an der Schule zahlt das älteste Geschwisterkind den vollen Preis in der
Klasse, das 2. Geschwisterkind die Hälfte des Preises seiner eigenen
Klassengemeinschaft, jedes weitere Geschwisterkind gar nichts.
Das Geld wird über die Finanzierung der Arbeitshefte hinaus (die allein über 25 € kosten)
für Verbrauchsmaterial in den Fächern Kunst, AES, Technik, Chemie etc. verwendet.

„Stadtgänger“


Um eine Überfüllung der Mensa und eine überflüssige „Durchmischung“ der Schüler zu
verhindern, weisen wir Sie darauf hin, dass Schülerinnen und Schüler, die in der
Mittagspause in die Stadt gehen, in der Stadt bleiben müssen und erst wieder zu den
Angeboten um 13:20 oder zum Unterricht um 14:05 kommen dürfen. Wenn Sie das nicht
wünschen, dann buchen Sie bitte ein Essen in der Mensa, dann kann Ihr Kind
selbstverständlich in der Schule bleiben.


Bussituation


Unserer Elternbeiratsvorsitzende Frau Dimmler lässt Ihnen diese Tage eine Information von
Frau Ehrmann (Busunternehmen Ehrmann) zukommen. Mit großem Engagement arbeitet
sie daran, auf besonders belasteten Strecken Entlastungsbusse zu organisieren.
Wir sind weiterhin mit der Stadtverwaltung und der Firma Ehrmann im Kontakt.
Ich wünsche Ihnen und uns allen nun eine erholsame - und hoffentlich gesunde -
Herbstferienwoche!

Passen Sie auf sich auf!
Julia Kiebler