• Ausgezeichnet

    Die Schule wurde im Jahr 2011 mit dem Boris Berufswahlsiegel für Schulen mit herausragendem Berufsbildungskonzept ausgezeichnet. 2014 wurde die Auszeichnung durch Rezertifizierung verlängert. Weiterlesen
  • Vernetzt

    Mit derzeit 20 Firmen als Bildungspartnern bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, sich optimal auf die Berufswahl vorzubereiten.   Weiterlesen
  • Persönlich

    Ob kleine Klassen, Lehrer als Bezugspersonen, Schulsozialarbeit, pädagogische Assistentin, Karrierebegleitung,  Sprachförderung - die Beziehung der Schule zu Schülern und Eltern ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor Weiterlesen
  • Innovativ

    Modern und bodenständig - Moderne Unterrichtsformen werden bei uns nach sorgsam durchdachten Konzepten umgesetzt. Weiterlesen
  • Betriebsbesichtigung der Klasse 9 g bei Verallia

    Herr Vollmer, Pensionär bei der Firma Verallia in Bad Wurzach, hat am 27.06.2016 den Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 g wieder einen interessanten Einblick in die Glasproduktion gewährt. Mit Getränken, aus den von Verallia produzierten Flaschen und Butterbrezeln, wurden die Schülerinnen und Schüler mit ihren Begleitpersonen von Herrn Vollmer um 8:30 Uhr begrüßt. Nach einer umfangreichen Einführung in die Glasproduktion, Informationen über den Werdegang der Firma Verallia von den Anfängen nach dem 2. Weltkrieg bis heute und Vorstellung der möglichen Ausbildungsberufe, ging es zur Betriebsbesichtigung. Alle wurden mit Schutzkleidung, Ohrstöpfeln, Schutzbrillen und -helmen ausgerüstet und über die Halden mit Recyclingglas zur laufenden Produktion in die Halle 1 geführt. Hier wurde dann klar, wozu die Ohrstöpsel gut waren. Wir konnten miterleben, wie aus den Tropfen heißen Glas (über 1000° C) braune Bierflaschen wurden. Sehr eindrucksvoll! Die Verpackung der Flaschen hat uns Herr Vollmer in der nächsten Halle gezeigt. Vollautomatisch laufen die Flaschen über Bänder bis zu den Kartons, die dann auch gleich eingeschweißt werden. Mit einem Glas, frisch aus der Produktionk, verließen wir die Produktionsstätten und verabschiedeten uns von Herrn Vollmer, nicht ohne einen großen Applaus für diese gelungene Betriebsbesichtigung.           Weiterlesen
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5