Liebe Eltern,

am Gründonnerstag haben wir vom Land erste Rahmenbedingungen für den Unterricht nach den Osterferien bekommen. Diese waren noch sehr vage,
deshalb haben wir jetzt vorerst nur einen Plan für die erste Woche nach den Ferien gemacht.

Wir gehen davon aus, dass wir im Laufe dieser oder nächster Woche noch konkrete Vorgaben vom Land bekommen.
Sobald wir Näheres wissen, werden wir Sie selbstverständlich wieder informieren​.

In der Woche nach den Osterferien (12.-16.4.21) findet die Notbetreuung für die Schülerinnen und Schüler statt wie vor den Ferien.

Die Klassen 9 und 10 haben Wechselunterricht. Das heißt, eine Hälfte der Klasse hat in der Woche nach den Osterferien Präsenzunterricht '
und die andere Hälfte ist im Fernunterricht. Welche Hälfte direkt nach den Ferien Präsenzunterricht hat, erfahren die Schülerinnen und Schüler von ihren Klassenlehrkräften.
In der 2. Woche nach den Ferien (19.-23.4.21) hat dann die jeweils andere Hälfte Präsenzunterricht.​

Für die Klassen 5-8 findet in der Woche nach den Osterferien (12.4.-16.4.21) Fernunterricht statt. Da einige Lehrkräfte gesundheitsbedingt ausfallen,
kommt es in dieser Woche in einigen Klassen zu Unterrichtsausfällen. Das Land hat in Aussicht gestellt, dass ab der 2. Woche nach den Ferien (19.-23.4.21)
wieder in einen Wechselunterricht übergegangen werden kann (abhängig vom Infektionsgeschehen).​

Die Stundenpläne sind auf WebUntis eingestellt.​

Was ist mit den Selbsttests?
Alle ab dem 12. April in den schulischen Präsenzbetrieb sowie in die Notbetreuung einbezogenen Personen sollen das dann vorgehaltene Testangebot
in der ersten Schulwoche nach den Osterferien zunächst noch auf freiwilliger Basis in Anspruch nehmen können.
Ab dem 19. April soll dann die Testung für die Teilnahme am Präsenzunterricht und an der Notbetreuung als Zugangsvoraussetzung gelten." (Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, 1.4.2021)​

Wir haben allerdings noch keine Nachricht von der Stadtverwaltung Bad Wurzach, wann und in welchem Umfang wir welche Tests geliefert bekommen.
Wir gehen momentan davon aus, dass die Lehrkräfte die Schüler wieder bei den Selbsttests anleiten werden.​

Es besteht für die Schülerinnen und Schüler wie bisher keine Verpflichtung zur Teilnahme am Präsenzbetrieb.
"Nicht die Schulpflicht, wohl aber die Präsenzpflicht ist grundsätzlich weiter ausgesetzt."​

Liebe Eltern, wir hoffen, Ihnen bald genauere Informationen mitteilen zu können.

Wir wünschen Ihnen starke Nerven und ein dickes Fell, um auch durch diese nächste Phase zu kommen.

 

Freundliche Grüße

Julia Kiebler

Schulleiterin

 

Montag, 10 Januar
Liebe Eltern, ich wünsche Ihnen und uns allen ein gesundes, glückliches neues Jahr! Verlieren Sie nicht die Zuversicht und passen Sie auf sich auf! Hier in aller Kürze die wichtigsten Informationen zur ersten Schulwoche. Der Unterricht beginnt regulär am 10.1.22 um 7:45 Uhr.
Donnerstag, 16 Dezember Andreas Gräber
Die 6 Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse der Natur-AG an der Werkrealschule Bad Wurzach sind tatkräftig bei der Arbeit. Mit Astscheren und Sägen entfernen sie junge Birken, Faulbäume, Fichten und Waldkiefern entlang des Torflehrpfads im Oberen Ried. Keine leichte Arbeit, denn die Gehölze müssen ganz unten am Boden abgeschnitten und dann aus der Fläche abtransportiert werden. Bereits seit Ende September ist die Gruppe unter Leitung des Biologie-Lehrers Gordian Hörmann immer donnerstagnachmittags im Einsatz und führt Pflegemaßnahmen im Wurzacher Ried durch. Begleitet wird die Natur-AG dabei von Anna Härle, Charlotte Eidloth und Lina Krauss, die derzeit einen Bundesfreiwilligendienst bzw. ein freiwilliges ökologisches Jahr am Naturschutzzentrum Wurzacher Ried absolvieren.
Sonntag, 12 Dezember Andreas Gräber
Seit 2015 kommt das Programm „Coaching4Future“ regelmäßig zu uns an die Werkrealschule und gibt unseren Schülerinnen und Schülern einen Einblick in spannende MINT-Berufe und präsentiert dabei vielfältige technische Anwendungen, die aus diesen Berufsbereichen entwickelt werden. Exemplarisch dazu hatten die beiden Referenten, Neurobiologin Victoria Schöffler und Nanowissenschaftler Heiko von der Heide einige zukunftsweisende Innovationen aus den Bereichen Maschinen und Roboter, Mobilität, Lifestyle, Gesundheit, Umweltschutz und Wohnen in ihrem Hightech-Gepäck.
Donnerstag, 09 Dezember
Informationsschreiben vom Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden- Württemberg vom 07.12.2021 In diesem Schreiben wurden wir darüber informiert, dass die Weihnachtsferien nicht vorgezogen bzw. nicht verlängert werden. Damit evtl. anstehende Besuche über die Weihnachtsfeiertage „sicherer" sind, können Sie als Eltern entscheiden, dass Ihr Kind im Zeitraum 20.12. bis 22.12.2021 zu Hause bleibt („selbstgewählte Quarantäne") und den Unterrichtsstoff selbständig aufarbeitet. Für diese Zeit bekommen die Schüler/innen Arbeitsmaterialien von den Lehrkräften. Während dieser Zeit finden keine Klassenarbeiten statt. Es kann an diesen Tagen kein Online-Unterricht angeboten werden.
Montag, 06 Dezember
Liebe Eltern, wir haben die Anmeldefrist für die Elternsprechwoche bis Mittwoch, 08.Dezember 2021 verlängert: Hier nochmals die Formalitäten: Aufgrund der momentanen Situation haben wir uns dazu entschieden, statt eines Elternsprechtages eine digitale Elternsprechwoche anzubieten.
Samstag, 04 Dezember Andreas Gräber
COACHING4FUTURE IN BAD WURZACH: VON WEGEN NERDIG – MINT-BERUFE ENTDECKEN Wieso ahmen Wabenplatten die Bauweise von Bienen nach? Warum lässt der Lotuseffekt Wasser einfach abperlen? Und was kann sich die Architektur von Termitenhügeln abschauen? Antworten gibt das Programm COACHING4FUTURE, das Hightech-Lösungen für die Welt von morgen vorstellt und Schülerinnen und Schülern zeigt, in welchen Berufen sie die Zukunft mitgestalten können. Von Donnerstag, 9. Dezember, bis Freitag, 10. Dezember 2021 , sind vier Tech-Coaches an der Werkrealschule in Bad Wurzach in den Klassen 9 und 10 zu Gast.
Elterninfo September 2021 10 September 2021