Elterninfo aus dem Schulsekretariat.


Im Sekretariat sind bereits die Schülermonatskarten in „Papierform“ bzw. als „eCard Schule“ eingetroffen.
Die neue eCard Schule erhalten alle Fahrschüler des Bodenseekreises und des Landkreises Ravensburg.
Voraussetzung ist, dass die Fahrstrecke ausschließlich innerhalb des Verkehrsbundes bodo ist.
Alle weiteren Schüler (deren Fahrstrecke außerhalb des Verkehrsbundes bodo verläuft oder weiter verläuft) erhalten wie bisher Papierfahrkarten für jeden Monat.
Leider wissen wir im Moment nicht, wann die Schulen wieder öffnen und ob Sie die Fahrkarte für den Monat März benötigen.
Ob es einen finanziellen Ausgleich für die nicht benötigten Fahrkarten wegen der Schulschließung gibt wissen wir im Moment nicht.


Falls Sie die Fahrkarte für März zurückgeben möchten, melden Sie sich bitte bis zum letzten Schultag (26.02.21) im Februar im Sekretariat.
Somit kann die Karte rechtzeitig ausgebucht werden und wird nicht abgebucht. Die Papierfahrkarte muss bis zum letzten Schultag im Februar im Sekretariat vorliegen.
Bei der neuen ecard Schule ist eine E-Mail ausreichend.

Falls die Schule im März 2021 öffnet, können die Schüler am ersten Schultag ohne Fahrkarte mit dem Schulbus zur Schule kommen und bekommen dann in der Schule für die Rückfahrt die Fahrkarten ausgehändigt.
Gerne können Sie die Fahrkarten (nach telefonischer Terminvereinbarung) im Sekretariat abholen.

Weitere Infos erhalten Sie im Sekretariat unter 07564 9301-30.
Zu folgenden Zeiten bin ich erreichbar:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag jeweils von 8:00 bis 11:30 Uhr!

Wichtige Hinweise:

In den Verkehrsverbünden bodo und DING wird ab 22.02.2021 wieder nach Schulfahrplan "S" gefahren. Ausnahmen und Einschränkungen gibt es jedoch bei Rufbus- und Schüler-Verstärkerfahrten sowie bei freigestellten Schülerverkehren. Genaue Infos sind bitte beim Verkehrsunternehmen zu erfragen.
Wichtig:

- Schüler sind mit einer gültigen Schülermonatskarte Februar zur Fahrt berechtigt.
- Schüler ohne gültige Schülermonatskarte müssen beim Zustieg im Bus einen gültigen Fahrschein erwerben.
-  Die neue eCard-Schule ist erst ab 01.03.2021 gültig. !!!

Ab sofort: Medizinische Masken in Bus & Bahn !!!

Die neue Corona-Schutzverordnung vom Land Baden-Württemberg schreibt ab 25. Januar vor, dass im Öffentlichen Personennahverkehr nur noch medizinische Masken,
statt der bisherigen "Alltagsmasken" getragen werden dürfen. Unter medizinischen Masken sind OP-Masken, Livinguard Pro Mask (DIN EN 14683:2019-10)
oder FFP2 (DIN EN 149:2001) respektive Masken der Normen KN95/N95 zu verstehen. Als mindestens gleichwertig gelten in diesem Sinne folgende Standards:
· FFP3 (Europa)
· N95 (NIOSH-42C FR84, USA),
· P2 (AS/NZ 1716:2012, Australien/Neuseeland),
· KF94 (Korea 1st Class KMOEL-2017-64)
· DS (Japan JMHLW-Notification 214,2018).
· KN95 (GB2626-2006, China)

REGELUNG FÜR KINDER/JUGENDLICHE:

Kinder und Jugendliche bis einschließlich 14 Jahre müssen keine FFP2 bzw. medizinische Maske tragen. Das heißt, es bleibt bei der bisherigen Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung ab einem Alter von 6 Jahren. Kinder bis einschließlich 5 Jahren sind von der Maskenpflicht befreit.


Die aktuelle Verordnung des Landes Baden-Württemberg sowie Fragen und Antworten finden Sie hier:
https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/

 

Freitag, 26 November
Liebe Eltern, Sie haben schon länger keinen Elternbrief mehr bekommen. Im Verhältnis zu dem, was man täglich in den Nachrichten hört und in der Zeitung liest ist es hier an unserer Schule erfreulich „ruhig“. Das ist sicherlich der großen Disziplin fast aller Schülerinnen und Schüler und einer extrem hohen Impfquote im Kollegium zu verdanken. Dennoch möchte ich Sie nochmals ermuntern, die Impfangebote, die es jetzt wieder vermehrt gibt, in der Region für sich und Ihre Kinder, wenn sie alt genug sind, zu nutzen. Das ist der einzige Weg, der aus der Pandemie führt.
Donnerstag, 25 November
Die Werkrealschule Bad Wurzach legt viel Wert auf Berufsorientierung und pflegt seit 25 Jahren so genannte Bildungspartnerschaften mit Unternehmen aus der Region. „Es ist einfach etwas Anderes, wenn Leute aus der Praxis unseren Schülern zeigen, wie es in der Arbeitswelt zugeht. Wir Lehrer können den Praxisalltag in der Schule nicht so gut widerspiegeln“, sagt Julia Kiebler, Schulleiterin der Werkrealschule Bad Wurzach.
Dienstag, 16 November Andreas Gräber
Herzlichen Glückwunsch!! Unsere Schule wurde erneut mit der Auszeichnung "MINT-freundliche Schule" und „Digitale Schule" ausgezeichnet und geehrt. Bei einer Online-Ehrungsfeier konnte unsere MINT-Beauftragte Frau Feistle die Ehrung von der Staatssekretärin des Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, Sandra Boser und vom Vorsitzenden des MINT Zukunft e.V. Herrn Thomas Sattelberger entgegennehmen. Wir danken Frau Feistle für ihren engagierten Einsatz, der uns die Rezertifizierung der beiden Schulauszeichnungen beschert hat. Wir hoffen natürlich, dass mit diesen beiden "Aushängeschildern" die Digitalisierung des Schulstandortes Bad Wurzach schnell vorangetrieben werden kann.
Montag, 08 November
Einen dritten Platz gab es für die 25 Schüler und Schülerinnen der Werkrealschule Bad Wurzach beim Jugenddiakoniepreis 2021 der Diakonie Württemberg und der Evangelischen Jugend. Schulsozialpädagoge Edmund Butscher und Susanne Baur, Gemeinwesenarbeiterin "Herz und Gemüt" in Bad Wurzach haben sich mit ihrer Aktion "Briefe schreiben" beworben. Über einen Zeitraum von über einem halben Jahr haben sich Jugendliche und ältere Menschen aus Bad Wurzach in der Coronazeit,
Donnerstag, 07 Oktober
Zum Schuljahresbeginn fand dieses Jahr in der zweiten Schulwoche ein Gottesdienst mit Pfarrer Stefan Maier unter dem Motto „Geh, und mach dich auf den Weg!“ in der Kirche St. Verena, statt. Zahlreiche Schülerinnen und Schüler brachten sich mit den verschiedensten Beiträgen in den Gottesdienst ein.
Mittwoch, 29 September Andreas Gräber
DISCOVER INDUSTRY – ZUKUNFT MIT DRIVE zeigt Schülerinnen und Schülern der Werkrealschule und Realschule Bad Wurzach von Donnerstag, 7. Oktober, bis Freitag, 8. Oktober 2021, wie vielfältig Berufe in der produzierenden Industrie sind. Der zweistöckige Erlebnis-Lern-Truck ist ein gemeinsames Angebot der Baden-Württemberg Stiftung, des Arbeitgeberverbands SÜDWESTMETALL und der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit, um Jugendliche für technische Berufe zu begeistern.
Elterninfo September 2021 10 September 2021