Die Schülerinnen und Schüler der 8. Klasse der Werkrealschule wurden vom Institut für soziale Berufe IfsB in Bad Wurzach zu einem interessanten Workshop eingeladen. Vereinbart hatten dies Hildegard Mühler, Karrierebegleiterin und René Motz, Schulleiter des Instituts in Bad Wurzach.

Nach einer kurzen Einführung über die Ausbildungsberufe des IfsB, wurden die Jugendlichen in vier Gruppen aufgeteilt. Angehende Pflegefachleute im zweiten Ausbildungsjahr hatten ein interessantes Programm über unterschiedliche Tätigkeiten aus dem Pflegealltag zusammengestellt. Neben praktischen Übungen wurde der Workshop mit informativen Plakaten und viel Hintergrundwissen ergänzt. An vier Stationen durften die Jugendlichen sich selber ausprobieren.

Immer wieder hervorgehoben hatten die Pflegekräfte, wie wichtig es ist, kranken und pflegebedürftigen Menschen mit Respekt, Achtung und Wertschätzung zu begegnen.

An der ersten Station erfuhren die Schülerinnen und Schüler, was komplementäre Pflege bedeutet: Dies sind Anwendungen mit Naturheilmitteln wie Heilpflanzen, z.B. Waschungen, Einreibungen, Aromapflege und Auflagen. Dadurch wird das Wohlbefinden der pflegebedürftigen Menschen unterstützt. Hier durften die Jugendlichen selber Raumdüfte und Cremes zum Einreiben herstellen.

Bei Station zwei wurde die Bedeutung von richtiger Ernährung in der Pflege thematisiert. Die Jugendlichen sollten sich gegenseitig Essen eingeben und dabei am eigenen Körper erfahren, wie es ist, wenn dabei unachtsam vorgegangen wird. Manche ließen sich die Augen verbinden und stellten erstaunt fest, wie hilflos man dadurch wird, selbst wenn einem das Essen gereicht wird.

Bei Station drei ging es um das Thema Mobilität. Mit einem bereitgestellten Rollstuhl konnten die Schüler selbst fahren. Auch hatten sie die Möglichkeit, sich gegenseitig in verschiedenen Geschwindigkeiten um Hindernisse zu lenken. Durch diese Erfahrung erlebten die Jugendlichen, wie wichtig es ist, vorsichtig und langsam zu schieben, damit der Pflegebedürftige keine Angst bekommt oder erschrickt. Auch der Alterssimulationsanzug, sorgte für Aha-Erlebnisse, weil dadurch wahrnehmbar wurde, wie es ist, wenn die Beweglichkeit nachlässt und auch das Gesichtsfeld eingeschränkt wird. Dies bot den Jugendlichen die Möglichkeit, sich besser in alte Menschen hineinzuversetzen.

An der vierten Station lag der Fokus auf medizinischer Kontrolle und dem Prüfen der Vitalzeichen. Den Jugendlichen wurde von den Pflegeschülerinnen der Blutdruck erklärt und anschließend hatten sie die Möglichkeit, sich gegenseitig den Blutdruck zu messen. Zu guter Letzt bekamen Siebtklässer noch erklärt, was Diabetes ist. Nach kurzer Vorführung durften sie an einer Pflegekraft den Blutzucker selbst bestimmen.

Die Schülerinnen und Schüler der Werkrealschule waren begeistert von den vielen praktischen Tätigkeiten, die die Pflegeschüler*innen vorbereitet hatten. Ihre einstimmige Meinung: „Es waren sehr interessante und lehrreiche zwei Stunden.“ Dem IfsB ist es absolut gelungen, bei den Jugendlichen Interesse für die Pflegeberufe zu erwecken.

Die Werkrealschule bedankt sich für diesen tollen Schnuppertag.

Bericht: Hildegard Mühler

Montag, 28 November
COACHING4FUTURE IN BAD WURZACH: VON WEGEN NERDIG – MINT-BERUFE ENTDECKEN Wieso ahmen Wabenplatten die Bauweise von Bienen nach? Warum lässt der Lotuseffekt Wasser einfach abperlen? Und was kann sich die Architektur von Termitenhügeln abschauen? Antworten gibt das Programm COACHING4FUTURE, das Hightech-Lösungen für die Welt von morgen vorstellt und Schülerinnen und Schülern zeigt, in welchen Berufen sie die Zukunft mitgestalten können. Am Donnerstag, 08. Dezember 2022 , sind vier Tech-Coaches an der Werkrealschule in Bad Wurzach in den Klassen 9 zu Gast.
Freitag, 25 November
Die Fünftklässler hatten eine Schulhausübernachtung. Alle waren mit schönen oder gruseligen Kostümen verkleidet. Als wir angekommen sind, haben wir unsere Sachen ins Klassenzimmer gebracht. Dann startete die erste Aufgabe. Es war eine Rallye. Alle waren in Gruppen aufgeteilt und haben Rätsel beantwortet.
Mittwoch, 16 November
Liebe Eltern, Am Dienstag, 06.Dezember 2022 findet unser Elternsprechtag statt, Sie können sich für jeweils 10 Minuten bei einer Lehrkraft eintragen. Bei den 9. Klässlern gibt es wegen der Beratung „Übergang Klasse 10“ 15-Minuten Termine. Der Sprechtag geht von 14:00 bis 20:00 Uhr. Beachten Sie bitte, dass Teilzeitkräfte erst um 17:00 Uhr beginnen.
Montag, 14 November
Liebe Eltern, trotz der wirklich sehr dünnen Personaldecke dieses Schuljahr konnten wir einige wichtige Themen weiter bearbeiten und voran bringen. Hierüber möchte ich Sie heute informieren. Save the date: Elternsprechtag am 6.12.22 An diesem Tag wird es endlich wieder einen Elternsprechtag in Präsenz geben. Sie haben pro Kind und Lehrkraft die Möglichkeit, 10-Minuten-Termine auszumachen, dazu informieren wir Sie noch gesondert.
Freitag, 11 November
Info Förderverein Werkrealschule Bad Wurzach e.V. Am Dienstag, 15. November 2022 um 19:00 Uhr hält der Schulförderverein in der Werkrealschule Bad Wurzach seine Jahreshauptversammlung ab. Tagesordnungspunkte: 1. Kassenbericht 2. Jahresbericht und Entlastung des Vorstandes 3. Wahl des Vorstandes 4. Verschiedenes Alle Mitglieder, Freunde und Gönner des Vereins sind herzlich eingeladen. Roswitha Kazmaier, 1. Vorsitzende Förderverein Werkrealschule Bad Wurzach e. V.
Mittwoch, 09 November
Die Klassen 6g und 6h haben heute auf dem roten Platz und in der Nähe Nüsse, Kastanien und Eicheln für die etwas vergesslichen Eichhörnchen verbuddelt. Dadurch, dass manche Eichhörnchen vergessen, wo sie ihr Essen für den Winter verbuddelt haben, wollten wir ihnen etwas helfen. Viele Kinder haben Nüsse und Eicheln mitgebracht, die wir in Gruppen mit einer Schaufel verbuddelt haben. In der Hoffnung, dass die Eichhörnchen unsere Geschenke finden. Das hat uns allen viel Spaß gemacht! Danke, dass wir das machen durften! (Nurije Hamza und Anastacia Fischer Klasse 6g)
Elterninfo September 2022 16 September 2022